(in Arbeit)

Arthur Schüttoff gründete, nachdem er einige Zeit bei Wanderer leitend tätig war, eine Werkzeugmaschinenfabrik, die ab 1923 auch Motorräder herstellte. Die Maschinen mit hervorragender Qualität waren bei Motorsportveranstaltungen erfolgreich und deshalb trotz ihres Preises begehrt.

Schüttoff Typ G, Baujahr 1928

Schüttoff Typ G Gespann, Baujahr 1928

Schüttoff Typ G

Die konventionelle seitengesteuerte Maschine hatte 500ccm Hubraum, 13,5 PS und besaß ein handgeschaltetes Dreiganggetriebe. Das Vorderrad war mit einer Parallelogrammgabel gefedert und mit einem Reibungsdämpfer ausgestattet. Der Typ G erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Schüttoff L 200, Baujahr 1929

Schüttoff L 200, Baujahr 1929

Schüttoff L 200

Ein neues Gesetz stellte in Deutschland ab 1928 Motorräder bis 200ccm in die Kategorie Kleinkrafträder. Rassmussen hatte in diesem Jahr schon einen beachtlichen Teil an Aktien der Firma erworben. Die Tanks der DKW „Spezial 200“ wurden rot und mit dem Schüttoff-Schriftzug lackiert. Fast 10.000 DKW konnten so als Schüttoff L 200 zu einem guten Preis verkauft werden. Die steuerfreien Maschinen gingen weg, wie geschnitten Brot. Der Zweitaktmotor leistete 4,5 PS.

Schüttoff JS 500, Baujahr 1930 (rechts)

Schüttoff JS 500, Baujahr 1930 (rechts)

Schüttoff JS 500

Bei diesen Modellen wurden seitengesteuerte Schüttoff-Motoren mit 500ccm Hubraum in DKW-Fahrgestelle mit Rahmen aus Blechprofilen  eingebaut. Die Maschinen wogen 150 kg und hatten eine Leistung von 13,5 PS.

 

 

seitengesteuerte Schüttoff im Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

seitengesteuerte Schüttoff im Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz

 

Schüttoff K 500, Baujahr 1929

Schüttoff K 500, Baujahr 1929

Schüttoff K 500

Alle Teile des Spitzenmodells wurden bei Schüttoff gefertigt. Der Motor mit hängenden Ventilen (OHV) und den typischen verrippten Auspuffkrümmern leistete 20 PS.

 

zurück zur letzten Hauptseite

Quellen:  Ausstellungskatalog, Museum für sächsische Fahrzeuge e.V., Chemnitz, HB- Werbung und Verlag GmbH & Co KG, Chemnitz