StartseiteUncategorized17. Drei Länder Oldtimer Treffen auf dem Kirchplatz in Pegau

Der historische Ortskern von Pegau bietet ein wunderbares Umfeld zur Präsentation historischer Fahrzeuge. Am 18. September war es wieder so weit. Die Sonne schien auf den glänzenden Lack von Framo- und Ford-Transportern, Wartburg- und Auto-Union-Zweitaktern, sowie Moskwitsch und Skoda Oktavia. Bei jedem Treffen finde ich etwas, was ich bis dahin noch nicht fotografiert und manchmal noch nicht einmal gesehen hatte. So diesmal ein Krankenfahrstuhl der Firma Petri & Lehr aus Offenbach, Baujahr 1939. Man verwendete hier Bauteile einer DKW RT 100 aus Sachsen,  allerdings besaß der Motor eine Gebläsekühlung. Eine Augenweide war ein Zug aus Wartburg 311 Coupé und einem Klappfix 64, der ab dem Jahr 1964 im VEB Fahrzeugwerk Olbernau hergestellt wurde. Dieser Wohnzeltanhänger ist der Vorfahr des Camptourist und wurde auch unter dem Namen Alpenkreuzer Senior exportiert. Im Jahr 1990 wurde die Produktion der Camptourist-Anhänger (CT 5-3 und CT 6)eingestellt. Inzwischen stellen verschiedene Hersteller die durch ihr geringes Gewicht und kleinen Luftwiderstand vorteilhaften Wohnzeltanhänger in neuen Typen wieder her.

Wunderschöner Moskauer (Moskwitsch) in Pegau 2022

Tschechoslovakischer Skoda Oktavia und  Ford Transit

Krankenfahrstuhl Petri & Lehr, Baujahr 1939

Krankenfahrtuhl Petri & Lehr, Detail DKW-Motor

Wartburg 311 Coupe mit Klappfix 64

Urahn des Klappfix wunderschönes Gespann in Pegau 2022

Früher Stromlinien-PKW IFA F 9 

Wartburg 353 Streifenwagen der Volkspolizei

Framo-Transporter in Pegau 2022

W 50 L Mannschaftskabine wie aus dem IFA-Pavillon


Kommentare

17. Drei Länder Oldtimer Treffen auf dem Kirchplatz in Pegau — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert